Das Nordlicht schreibt wieder!

Lange habe ich nach der Geburt meiner Zwillinge mit dem Schreiben pausiert und auch diese Homepage habe ich in dieser Zeit nur „extensiv bewirtschaftet“. Inzwischen sind meine Kinder sechs Jahre alt, und seit Dezember 2018 hat mich meine Leidenschaft wieder gepackt: Ich schreibe wieder! Genaugenommen überarbeite ich – nämlich den Roman „Zu dünnes Eis“.

Es handelt sich um eine umfangreiche und sehr intensive Überarbeitung. Über 6 Jahre Abstand seit der Zeit, als ich eine 133-seitige Leseprobe von „Zu dünnes Eis“ auf neobooks-com eingestellt hatte, haben dazu geführt, dass ich selbst die Rezensionen und/oder Anmerkungen, die mir damals echt weh getan haben oder die ich damals noch weit von mir gewiesen habe („geht nicht“, „passt nicht“, „will ich nicht“, „kann ich nicht“, …), nochmal herangezogen und einer ernsthaften Prüfung unterzogen habe. Mit dem Ergebnis, dass ich doch sehr vieles davon umgesetzt habe!


Die Geschichte von Sascha und Fredi ist nun (noch) intensiver und vor allem leidenschaftlicher geworden, Fredi ist weniger sperrig, es gibt mehrere neue Szenen, darunter auch eine von ihrem „ersten Mal“. (Und auch von der Du-Form habe ich mich größtenteils getrennt.) Außerdem habe ich die Struktur des Romans verändert und die Erzählzeit vollständig ins Präsens gesetzt, da, wie ich finde, die Emotionen dann noch direkter auf den Leser überspringen. Der Plot an sich ist geblieben, aber die Stimmung des Romans und die Intensität der Beziehung zwischen Fredi und Sascha haben sich durch die Überarbeitung in einem Maße verändert, dass der Roman einen neuen Titel braucht. Der aktuelle Arbeitstitel heißt: „Weil du es bist“.

Mehr Informationen zu „Weil du es bist“ gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.