„Irgendwie dazwischen“ firmiert auf Platz 3 im neobooks-Wettbewerb

Gestern endete der 8. neobooks-Wettbewerb. „Irgendwie dazwischen“, mein neuer Roman, der als Leseprobe im letzten (7.) Wettbewerb kurz vor Schluss doch noch aus den Top10 rutschte, hat den Wettbewerb diesmal auf Platz 3 beendet und wird damit vom neobooks-Lektorat begutachtet. Möglicherweise, wenn das Lektorat das Werk für gut befindet und es ins Programm des Verlags passt, könnte mir in ein paar Monaten evtl. ein Verlagsvertrag angeboten werden. In jedem Fall werde ich aber ein ausführliches Lektoratsgutachten erhalten. Darüber freue ich mich sehr!

(Das kleine Stern-Banner unter dem Titelbild auf der neobooks-Seite zeigt an, dass die Leseprobe zu den Wettbewerbsgewinnern gehört.)

Ich danke allen Leser/innen der Leseprobe und den vielen Rezensent/innen, denen das Buch so gut gefallen hat, dass es diesmal ungefährdet auf Platz 3 ins Finale einlief!

Es ist toll, von so vielen Leser/innen Feedback zu bekommen, teilweise sogar sehr, sehr ausführlich, und auf diese Weise zu erfahren, wie die Leseprobe beim Leser ankommt. Ganz oft kam sie genau so an, wie ich es mir gewünscht habe! Insgesamt war das Buch 6 volle Monate in den neobooks Top10, mit einer Unterbrechung von einer Stunde am 15.07.2012 (siehe hier).

Eine der letzten Rezensentinnen, Hydon, schrieb in ihrer Rezension unter anderem Folgendes (und damit einen richtig schönen „Klappentext)“:

„Eher unfreiwillig muss Manu zusammen mit dem komischen Neuen namens Percy ein Referat halten. Wo man ihm doch jedes Wort aus der Nase ziehen muss. Aber eigentlich ist er ja gar nicht so übel und Manu gefällt es ganz gut in seiner Nähe. Aber was ist das zwischen ihnen? Liebe? Freundschaft? Eine Geschichte über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens und der Suche nach dem eigenen Ich und seinem Platz in der Welt. […] Sehr einfühlsam erzählt, ohne Schnörkel oder Effekthascherei, mitten aus dem Leben, das nie so einfach ist, wie man es gern hätte.

Nun bin ich natürlich auf die professionelle Meinung des neobooks-Lektorats sehr gespannt. Sicher wird es aber noch eine Zeitlang dauern, bis das Gutachten vorliegt. Wenn es soweit ist, werde ich selbstverständlich auf dieser Seite darüber informieren.

Übrigens: Wer die Leseprobe und/oder die Rezensionen zu „Irgendwie dazwischen“ bei neobooks lesen möchte, sei herzlich eingeladen, diesem Link zu folgen:
http://www.neobooks.com/werk/12562-irgendwie-dazwischen.html

Da die Leseprobe nun zu den Top10-Gewinnern gehört, wird sie sicher noch eine ganze Weile auf der Plattform verbleiben.

nach oben

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, Schreiben: Romane und Geschichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.